Logo Carl-Schmitt-Gesellschaft

Carl-Schmitt-Gesellschaft e.V.

Carl Schmitt

  

Carl-Schmitt-Gesellschaft e.V.

Carl Schmitt (1888-1985), Staats- und Völkerrechtler, einer der einflussreichsten und gleichzeitig umstrittensten deutschen Gelehrten des 20. Jahrhunderts, findet heute weltweit wachsende Aufmerksamkeit und gilt als Klassiker des politischen Denkens.

2010 hat sich die Carl-Schmitt-Gesellschaft e.V konstituiert, die aus dem mit Unterstützung der Stadt Plettenberg 2007 entstandenen Carl-Schmitt-Förderverein e.V. hervorgegangen ist. Die Gesellschaft wird das Andenken an Carl Schmitt im Sinne einer historisch-kritischen Begleitung pflegen und vorrangig bislang unveröffentlichte Lebenszeugnisse und Dokumente publizieren.

Kontakt

Carl-Schmitt-Gesellschaft e.V.
c/o Duncker & Humblot
Carl-Heinrich-Becker-Weg 9
12165 Berlin
postmaster@carl-schmitt.de


Aktuelle Hinweise und Informationen:

Aktuell: 02.05.2019

Primär- und Sekundärliteratur von bzw. zu Carl Schmitt in China : [.]

Aktuell: 31.12.2018

Neueste Veröffentlichungen von resp. zu Carl Schmitt (2. Halbjahr 2018): [.]

Aktuell: 11.12.2018

Jahresgabe 2018: Carl Schmitt: Aphorismen, Maximen, Selbstdefinitionen [.]

 


Jahresgabe 2017 der Carl-Schmitt-Gesellschaft

ISBN: 978-3-9820020-0-2   

Jahresgabe 2018

Die elfte Jahresgabe der Carl-Schmitt-Gesellschaft enthält eine Sammlung von Aphorismen, Maximen und Selbstdefinitionen aus den bisher publizierten Tagebüchern. Bekannt sind Schmitts aphoristischen Zuspitzungen, die zu geflügelten Worten wurden. Die hier versammelten, von ihm nicht zur Veröffentlichung vorgesehenen, sind spontan hingeschrieben, ohne Rücksicht auf Publikum und politisches Wohlverhalten. Damit zeigen sie Carl Schmitt ungeschützt in der Werkstatt seines Denkens und bieten einen unverstellten Blick auf seine intellektuelle Beweglichkeit, seine Einsichten, aber auch seine Besessenheiten und Ressentiments.

Die 11. Jahresgabe kann ebenso wie die bisher erschienenen Jahresgaben zum Preis von 10,00 EUR zzgl. 2,00 EUR Versandkosten bei der Carl-Schmitt-Gesellschaft bestellt werden.

Carl-Schmitt-Gesellschaft e.V.
c/o Duncker & Humblot
Carl-Heinrich-Becker-Weg 9
12165 Berlin
postmaster@carl-schmitt.de


Übersicht über die bisherigen Jahresgaben:

  • Jahresgabe 2008:
    Carl Schmitt und Plettenberg. Der 90. Geburtstag
  • Jahresgabe 2009:
    Die Hamburger Verlegerfamilie Eisler und Carl Schmitt (Reinhard Mehring).
  • Jahresgabe 2010:
    Carl Schmitt und die Künste in der Plettenberger Nachkriegszeit (Gerd Giesler)
  • Jahresgabe 2011:
    Gedichte für und von Carl Schmitt (Gerd Giesler, Ernst Hüsmert, Wolfgang H. Spindler)
  • Jahresgabe 2012:
    „Eine Tochter ist das ganz andere“. Die junge Anima Schmitt (Reinhard Mehring)
  • Jahresgabe 2013:
    „Carl Schmitt aus der Nähe betrachtet". Zeugnisse von Weggenossen (Martin Tielke).
  • Jahresgabe 2014:
    Carl Schmitt privat in Berlin. Adressen, Wohnungen, und Gäste (Gerd Giesler)
  • Jahresgabe 2015:
    Johannes Gross. Lesegedanken – Lesefrüchte. Mit kommentierenden Bemerkungen von Carl Schmitt (Gerd Giesler, Ernst Hüsmert)
  • Jahresgabe 2016:
    Das Fernsehurteil des Bundesverfassungsgerichts 1961. Eine Leserbrief-Kampagne aus dem Hause Carl Schmitt in der Deutschen Zeitung  (Gerd Giesler, Florian Meinel)
  • Jahresgabe 2017:
    Ernst Hüsmert über Carl Schmitt. Herscheider Erinnerungen.


 




Schmittiana. Neue Folge. Beiträge zu Leben und Werk Carl Schmitts

Hinweise: Schmittiana - Band III [pdf]

Hinweise: Schmittiana - Band II [pdf]

Hinweise: Schmittiana - Band I [pdf]

Bestellungen können an jede Buchhandlung oder direkt an den Verlag gerichtet werden.


(c)opyright: Carl-Schmitt-Gesellschaft, last update: 06.05.2019 - 07:05 Impressum