BRIEFWECHSEL VON CARL SCHMITT

Briefwechsel als selbständige Buchwerke nach Verlagen

Die nachfolgende Liste zeigt, nach Verlagen geordnet, die im Buchhandel erhältlichen Briefwechsel Carl Schmitts mit Personen der Zeitgeschichte. In Klammern ist der ISBN-Link zur Wikipedia-Seite (Bibliotheken/ Buchhandel)

Neben den Publikationen vollständiger Briefwechsel mit bestimmten Personen gibt es zahlreiche Einzelveröffentlichungen, die hier als Liste zum download erstmals systematisch erfasst weren.

Briefwechsel, die nicht als selbständige Buchwerke vorliegen, sind bis 2009 angeführt in: Alain de Benoist, Carl Schmitt. Internationale Bibliographie der Primär- und Sekundärliteratur. Ares-Verlag, Graz 2010, 528 Seiten. ISBN 978-3-902475-66-4. [·]

  • Carl Schmitt/Roman Schnur. Briefwechsel 1951 bis 1983, herausgegeben von. Marin Tielke. Duncker & Humblot, Berlin 2023, 802 Seiten. ISBN 978-3-428-18933-5
  • Carl Schmitt/Duschka Schmitt. Briefwechsel 1923 bis 1950, herausgegeben von Martin Tielke. Duncker & Humblot, Berlin 2020, 440 Seiten. ISBN 978-3-428-15845-4
  • Schmittiana Neue Folge. Beiträge zu Leben und Werk Carl Schmitts. Band I., herausgegeben von der Carl-Schmitt-Gesellschaft. Duncker & Humblot Berlin 2011, 343 Seiten. ISBN 978-3-428-13688-9 [·]Der Band enthält u.a. den Briefwechsel Carl Schmitts mit Erwin Jacobi, Waldemar Gurian und Lilly von Schnitzler.
  • Schmittiana. Neue Folge. Beiträge zu Leben und Werk Carl Schmitts. Band II., herausgegeben von der Carl-Schmitt-Gesellschaft. Duncker & Humblot, Berlin 2014, 316 Seiten. ISBN 978-3-428-14237-8 [·] Der Band enthält u.a. den Briefwechsel Carl Schmitts mit Kurt von Wolzendorff, Walter Jellinek, Joachim Ritter, Michael Rumpf, Hans Picheler, Eduard Spranger, Alfred Bäumler, Alois Dempf, Paul Ludwig Landsberg, Theodor Litt, Leo Strauss, Marin Heidegger und Eric Voegelin.
  • Schmittiana Neue Folge. Beiträge zu Leben und Werk Carl Schmitts. Band III. Herausgegeben von der Carl-Schmitt-Gesellschaft. Duncker & Humblot Berlin 2016, 364 Seiten. ISBN 978-3-428-15025-0 [·] Der Band enthält u.a. den Briefwechsel Carl Schmitts mit Eduard Rosenbaum, Kurt Singer, Edgar Salin, Emil Lederer, Gottfried Salomon, Ferdinand Tönnies, Carl Brinkmann, Erwin von Beckerath, Friedrich Lenz, Eduard Heimann, Moritz Julius Bonn und Marianne Kesting.
  • Schmitt und Sombart. Der Briefwechsel von Carl Schmitt mit Nicolaus, Corina und Werner Sombart. Herausgegeben von Martin Tielke in Zusammenarbeit mit Gerd Giesler. Duncker & Humblot, Berlin 2015, 263 Seiten. ISBN 978-3-428-14706-9 [·].
  • Carl Schmitt – Ernst Rudolf Huber. Briefwechsel 1926-1981. Mit ergänzenden Materialien. Herausgegeben von Ewald Grothe. Duncker & Humblot, Berlin 2014, 617 Seiten. ISBN 978-3-428-14170-8 [·]
  • Carl Schmitt und die Öffentlichkeit. Briefwechsel mit Journalisten, Publizisten und Verlegern aus den Jahren 1923 bis 1983. Herausgegeben, kommentiert und eingeleitet von Kai Burkhardt in Zusammenarbeit mit Gerd Giesler und Stefan Krings, Duncker & Humblot, Berlin 2013, 243 Seiten. ISBN 978-3-428-14092-3 [·]
  • Auf der gefahrenvollen Straße des öffentlichen Rechts“. Briefwechsel Carl Schmitt – Rudolf Smend 1921-1961. Herausgegeben von Reinhard Mehring. 2., überarb. Aufl. Berlin 2012, 208 Seiten. ISBN 978-3-428-13753-4. [·]
  • Carl Schmitt – Ludwig Feuchtwanger: Briefwechsel 1918 – 1935. Mit einem Vorwort von Edgar J. Feuchtwanger. Hrsg. von Rolf Rieß. Berlin 2007, 447 Seiten. ISBN 978-3-428-12448-0. [·]
  • Carl Schmitt und Álvaro d’Ors: Briefwechsel. Hrsg. von Montserrat Herrero. Berlin 2004, Abb.; 352 Seiten. ISBN 978-3-428-11279-1. [·]
  • Werner Becker. Briefe an Carl Schmitt Hrsg. und mit Anmerkungen versehen von Piet Tommissen. Berlin 1998,124 Seiten. ISBN 978-3-428-09200-7 [·]
  • Carl Schmitt/Hans-Dietrich Sander, Werkstatt – Discorsi. Briefwechsel 1967- 1981. Hrsg. von Erik Lehnert und Günter Maschke. Schnellroda 2009, Abb., XVI, 510 Seiten. ISBN 978-3-935063-28-9 [·]
  •  Jakob Taubes – Carl Schmitt. Briefwechsel mit Materialien. Hrsg. von Herbert Kopp-Oberstebrink, Thorsten Palzhoff und Martin Treml. Fink, Paderborn u. München 2011, 327 Seiten. ISBN 978-3-7705-4706-7. [·]
  • Briefwechsel Ernst Forsthoff – Carl Schmitt (1926 – 1974). Hrsg. von Dorothee Mußgnug, Reinhard Mußgnug und Angela Reinthal in Zusammenarbeit mit Gerd Giesler und Jürgen Tröger. Berlin 2007, 25 Abb.; XII, 592 Seiten. ISBN 978-3-05-003535-2. [·]
  • Briefwechsel Gretha Jünger – Carl Schmitt (1934 – 1953). Hrsg. von Ingeborg Villinger und Alexander Jaser. Berlin 2007, 17 Abb.; V, 241 Seiten, ISBN 978-3-05-004294-7. [·]
  • Carl Schmitt – Briefwechsel mit einem seiner Schüler. Hrsg. von Arnin Mohler in Zusammenarbeit mit Irmgard Huhn und Piet Tommissen. Berlin 1995, 4 Abb.; 475 Seiten. ISBN 978-3-05-002773-8. [·]
  • Carl Schmitt. Jugendbriefe. Briefschaften an seine Schwester Auguste 1905 bis 1913. Hrsg. von Ernst Hüsmert. Berlin,2000, Abb.; 213 Seiten. ISBN 978-3-05-003483-1 [·]
  • Ernst Jünger – Carl Schmitt. Briefe 1930-1983. Hrsg., kommentiert und mit einem Nachwort von Helmuth Kiesel. 2. ergänzte und überarbeitete Neuausgabe, Stuttgart 2012, 940 Seiten. ISBN 978-3-608-93940-8. [·]
  • Franz Blei. Briefe an Carl Schmitt 1917 – 1933. Hrsg. und erläutert in Zusammenarbeit mit Wilhelm Kühlmann von Angela Reinthal. Heidelberg 1995, 1 Abb.; 182 Seiten. ISBN 978-3-925678-53-0. [·]
  • „Welch gütiges Schicksal“. Ernst-Wolfgang Böckenförde/Carl Schmitt: Briefwechsel 1954 –1984, herausgegeben von Reinhard Mehring. Nomos, Baden-Baden 2022, 870 Seiten. ISBN 978-3-8487-8427-1
  • Reinhart Koselleck – Carl Schmitt. Der Briefwechsel 1953 – 1983 und weitere Materialien. Hrsg. von Jan Eike Dunkhase. Suhrkamp, Berlin 2019, 459 Seiten. ISBN 978-3-518-58741-6. [·]
  • Hans Blumenberg – Carl Schmitt. Briefwechsel 1971 – 1978 und weitere Materialien. Hrsg. und mit einem Nachwort versehen von Alexander Schmitz und Marcel Lepper. Suhrkamp, Frankfurt/M. 2007, 310 Seiten. ISBN 978-3-518-58482-8. [·]